nachdenklich unterwegs
Latein als Schulfach
Ganz anders. Typisch lateinisch.
Baukasten Latein
Lateinische Kanapees
fragen-nachdenken-glauben
Rom-Luther-Storm
Zu meiner Person
Azupanthenol
Gästebuch
   
 






Darf es etwas Latein sein?

Für Mußestunden zu Hause.
Zur Unterhaltung unterwegs.
Zur Erfrischung zwischendurch.


Lateinische
Kanapees


Texthäppchen aus 26 Jahrhunderten.

Zusammengestellt und ins Deutsche übersetzt
von Albert Eggers
Oberstudienrat i.R. an der König‑Heinrich‑Schule in Fritzlar

 

Inschrift auf einer goldenen Brosche ‑ 600 v.Chr.


MANIOS MED FHEFHAKED NUMASIOI

( Manius me fefacit Numerio )

Manius hat mich gemacht für Numerius.


XII ‑Tafel‑Gesetz ‑ 451 v.Chr.



SI IN IUS VOCAT, ITO. NI IT, ANTESTAMINO. IGITUR EM CAPITO.                             Wenn (der Kläger den Beklagten) vor Gericht ruft, muss (der Beklagte) gehen. Wenn er nicht geht, soll er (der Kläger im Beisein des Beklagten einen Dritten) zum Zeugen anrufen: erst danach soll man ihn (den Beklagten) festnehmen.

ADSIDUO VINDEX ADSIDUUS ESTO.

Für einen Ansässigen soll (nur) ein Ansässiger Bürge/Zeuge sein.

PROLETARIO IAM CIVI QUIS VOLET VINDEX ESTO.

Für einen Proletarier (der dem Staat nur mit seiner Nachkommenschaft „proles“, nicht mit seinem Grundbesitz dient), sofern er Bürger ist, soll, wer will, Zeuge sein, wer will.

VIAM MUNIUNTO. SI SAM DELAPIDASSINT QUA VOLET IUMENTUM AGITO.

Sie (die Anlieger) sollen eine Straße befestigen (eine befestigte Straße anlegen). Wenn sie (eine Straße) nicht gepflastert haben, mag (jeder) sein Gespann führen, wo er will.

SI NOX FURTUM FAXSIT, SI IM OCCISIT, IURE CAESUS ESTO.

Wenn (jemand) Nachts einen Einbruch gemacht hat, wenn (der Hausbesitzer) ihn getötet hat, soll er zu Recht erschlagen sein.

IN DUBIO PRO REO.

Im Zweifel für den Angeklagten.

HOMINEM MORTUUM IN URBE

NE SEPELITO NEVE URITO.

Einen gestorbenen Menschen soll man im Stadtgebiet nicht begraben und nicht verbrennen.


Quintus Ennius, Geschichtsepos über Rom, Hexameter, 239 ‑ 169 v.Chr.


OTite Tute Tati, tibi tanta tyranni tulisti.

O Titus Tutus Tatius, du hast wahrlich(dir) so Großes/Schweres von dem Tyrannen (er)tragen.

Moribus antiquis res stat Romana virisque. Durch alte Sitten steht fest das Römische (Gemein)wesen und durch Männer.

 

Römische Lebensweisheit in Versform




Quidquid agis, prudenter agas et respice finem.

Was immer du tust, handle klug und berücksichtige das Ziel / Ende.

Principiis obsta, sero medicina, paratur.

Stelle dich den Anfängen entgegen, (sonst) wird die Medizin zu spät zubereitet.

Vox  unius  vox  nullius . 

Die Stimme von einem (ist) die Stimme von keinem.

Vox  trium  vox  omnium .  

Die Stimme von dreien (ist) die Stimme von allen.

Vox  populi  vox  dei . 

Die Stimme des Volkes (ist) die Stimme (des) Gottes.

Audiatur et altera pars.

Es möge auch die andere Seite gehört werden.

Si vis pacem, para bellum.

Wenn du den Frieden willst, bereite den Krieg vor.



Titus Maccius Plautus, Komödien, um 250 ‑ 184 v.Chr.



(Sklave 1:)

Exi e culina! Geh' aus der Küche! Sis foras! Mach dich raus!

Egredere ex aedibus. Schreite heraus aus den Gemächern!

(Sklave 2:)

Abi rus, abi directe, apscede ab ianua!

Geh’ weg aufs Land! Geh’ direkt dorthin! Weiche von der Haustür!

(Sklave 1:)

Fu! Oboluisti alium, germana inluvies,

Pfui! Du hast einen Zwiebelduft von dir gegeben, du Mistbruder,

rusticus hircus hara, Bauer, Bock, Saustall,

suis canem capram commixtam.

du riechst nach Hund, nach Ziege (mit Hund) gemixt. 

(Sklave 2:)

Non omnes possunt olere unguenta exotica,

si tu oles.

Nicht alle können nach exotischer Salbe riechen, wie du riechst.

 

Marcus Porcius Cato, Censor 184 v.Chr. , Lehrbuch De agricultura



Ceterum censeo

Carthaginem esse delendam.

Im Übrigen bin ich der Auffassung,

dass Carthago zerstört werden muss.

Rem tene, verba sequuntur.

Halte die Sache fest, (dann) folgen die Worte (von selbst).

Mars pater, te precor quaesoque,

Vater Mars, dich bitte und ersuche ich,

ut sies volens propitius

dass du seiest wohlwollend (und) geneigt

mihi domo familiaeque.

mir, (meinem) Hause und (meiner) Familie.


Gaius Valerius Catullus, Dichter, 84 ‑ 54 v.Chr.


Odi et amo. Ich hasse und ich liebe.

Quare id faciam, fortasse requiris.

Warum ich dies tue, vielleicht fragst du danach.

Nescio, sed fieri sentio et excrucior.

Ich weiß (es) nicht, aber ich fühle, dass es geschieht, und ich werde

(davon) gequält.


Vivamus, mea Lesbia, atque amemus.

Leben lass' uns, meine Lesbia, und lieben.


Soles occidere et redire possunt.

Sonnen können untergehen und wiederkehren.

Nobis, cum semel occidit brevis lux,

nox est perpetua una dormienda.

Wir (aber), wenn einmal das kurze Licht untergegangen ist,

eine einzige ununterbrochene Nacht schlafen.



Gaius Julius Caesar, 100 ‑ 44 v.Chr., ermordet an den Iden des März 44



Gallia est omnis  Gallien ist ein Ganzes (eine Gesamtheit),

divisa in partes tres, aufgeteilt in drei Teilbereiche,

quarum von denen

unam incolunt Belgae, einen die Belgier bewohnen,

aliam Aquitani, einen anderen die Aquitanier,

tertiam, qui ipsorum lingua Celtae,

den dritten (diejenigen), die in ihrer eigenen Sprache Celten,

nostra Galli appellantur.

in unserer (Sprache) Gallier genannt werden.


Alea est iacta. Der Würfel ist geworfen.


Veni , vidi , vici .  Ich kam, ich sah, ich siegte.

Clementia Caesaris  Die Milde des Caesar


Gaius Sallustius Crispus ‑ Intellektueller, Politiker, Schriftsteller, 86 – 35 v.Chr  u.a. Schilderung der verwahrlosten Sitten im 1. Jht. v.Chr.


Quicumque inpudicus, adulter, ganeo

Alle diejenigen, die als gewissenlose (Typen), Ehebrecher, Schlemmer

manu, ventre, pene bona patria laceraverat,

mit Hand, Bauch (und) Schwanz ihr ererbtes Vermögen zerfleischt hatten,

ii Catilinae ­­proxumi familiaresque erant.

sie waren die Intimfreunde des Catilina.

 

Semproniae cariora semper omnia quam decus atque pudicitia fuit;

Der Sempronia war immer alles lieber als Würde und Scham;

lubido sic accensa, ihre Begierde war derartig entflammt,

ut saepius peteret viros quam peteretur.

dass sie öfter die Männer begehrte als sie (von diesen) begehrt wurde.

 

Cum ad occasum ab ortu solis

Obwohl vom Aufgang bis zum Untergang der Sonne

omnia domita armis parerent, alles, mit Waffen bezwungen, (der Herrschaft des römischen Volkes) gehorchte,

domi otium atque divitiae affluerent,

im Inneren Freizeit und Wohlstand im Überfluss vorhanden waren,

fuere tamen cives, qui seque remque

gab es dennoch Bürger, die sich selbst und das Gemeinwesen publicam obstinatis animis perditum irent.

mit kalter Entschlossenheit zugrunde richten wollten.

 

Caesar dando, sublevando, ignoscundo,

Caesar hat dadurch, dass er gab, unterstützte, verzieh,

Cato nihil largiundo gloriam adeptus est.

Cato dadurch, dass er nichts schenkte/spendete, Ruhm erlangt.



Marcus Tullius Cicero, 106 ‑ 43 v.Chr., Consul 63 v.Chr., Schriftsteller


Quo usque tandem abutere, Catilina,

patientia nostra?

Wie lange noch wirst du, Catilina, unsere Geduld mißbrauchen?

Quem ad finem sese effrenata iactabit audacia?

Bis zu welcher Grenze wird sich deine entfesselte Frechheit brüsten?

Quam diu etiam furor iste tuus nos eludet?

Wie lange noch wird dieser dein Wahnsinn sein Spiel mit uns treiben?

O tempora, o mores!

Oh Zeiten, oh Sitten!

(Definition eines Staates in der philosophischen Schrift « de re publica »:)

Est res publica res populi,

Das Gemeinwesen ist die Angelegenheit eines Volkes,

populus autem non omnis hominum coetus

ein Volk aber (ist) nicht jede Ansammlung von Menschen,

quoquo modo congregatus,

auf irgendeine Weise zu einer Herde vereinigt,

sed coetus multitudinis iuris consensu et

utilitatis communione sociatus.

sondern (nur) die Ansammlung einer Vielzahl, wenn sie verbunden ist durch die Übereinstimmung der Rechtsordnung und durch die Gemeinsamkeit des Nutzens.


Homo sum, nil humani a me alienum puto.

Mensch bin ich; dass nichts des Menschlichen mir fremd ist, glaube ich.


Titus Lucretius Carus, 98 – 55 v.Chr., Dichter und Philosoph (De rerum natura) 


O miseras hominum mentes, o pectora caeca! O (wie) unglückselig (sind) die Denkweisen der Menschen, o wie blind ihre Herzen!

Qualibus in tenebris vitae quantisque periclis

degitur hoc aevi quodcumquest!

In welchen Finsternissen des Lebens und in welchen Gefährdungen

wird dies (bisschen) Zeit, was immer es ist, dahingebracht!

Nonne videre   Sehen (sie) denn nicht,

nil aliud sibi naturam latrare, nisi utqui

dass die Natur nichts Anderes für sich verlangt, als dass nur irgendwie

corpore seiunctus dolor absit, mente fruatur

der Schmerz, vom Körper getrennt, fort sei (und der Mensch) in seinem

Geist genießt

iucundo sensu cura semota metuque?

ein angenehmes Empfinden, von Sorge befreit und von Angst?


Quintus Horatius Flaccus, 65 ‑ 08 v.Chr., Dichter des Maecenas-Kreises


Altera iam teritur bellis civilibus aetas.

Schon die zweite Generation wird von Bürgerkriegen zerrieben.


Tu ne quaesieris, scire nefas,

Frage nicht – (es) zu wissen ist Frevel -

quem mihi, quem tibi finem di dederint.

welches Ende/Ziel die Götter mir, welches (sie) dir gegeben haben.

Carpe diem!

Pflücke (dir einfach nur)) einen Tag.

Nunc est bibendum, Jetzt muß getrunken werden, 

nunc pede libero pulsanda tellus.

jetzt mit freiem Fuß die Erde geschlagen werden.


Aequam memento rebus in arduis servare mentem.

Denke (immer) daran, Gleichmut zu bewahren in schwierigen Situationen.


Qui fit,Maecenas,ut nemo, quam sibi sortem Wieso geschieht es, Maecenas, dass niemand, welches Lebenslos ihm seu ratio dederit seu fors obiecerit, illa

sei es seine eigene Lebensplanung, sei es der Zufall/das Schicksal beschert hat,

contentus vivat, laudet diversa sequentis.

mit eben diesem zufrieden lebt, sondern diejenigen lobpreist, die etwas ganz Anderes betreiben?


Exegi monumentum aere perennius

regalique situ pyramidum altius.

Ich habe ein Denkmal errichtet, das dauerhafter ist als Erz

und höher als die königliche Anlage der Pyramiden.


Eheu, fugaces, Postume, labuntur anni.

Oh weh, flüchtig (wie auf der Flucht), Postumus, gleiten die Jahre dahin.


Odi profanum volgus et arceo.

Ich hasse die gemeine Menge vor dem Heiligtum und halte mich fern.


Publius Vergilius Maro, 70 ‑ 19 v.Chr., Dichter des Maecenas-Kreises, u.a die Aeneis



Arma virumque cano, Waffen besinge ich und den Mann,

Troiae qui primus ab oris / der als erster von den Küsten Troias

Italiam fato profugus Laviniaque venit /

durch Götterspruch als Flüchtling nach Italien gekommen ist

litora.   und an die Lavinischen Gestade.


Tu regere imperio populos, Romane, memento /

Du, Römer, sei eingedenk/denke daran, die Völker mit Macht zu regieren

... pacique imponere morem, /

... und dem Frieden Sitte/Dauer zu geben,

parcere subiectis et debellare superbos.

die Unterworfenen zu schonen und die (sich Macht) Anmaßenden niederzukriegen.


Felix,qui potuit rerum cognoscere causas.

Glücklich, wer es vermocht hat, der Dinge Ursachen zu erkennen.


Ultima Cumaei venit iam carminis aetas.

Die im Gesang (der Sibylle) von Cumae (angekündigte) letzte Zeit ist schon gekommen.

Magnus ab integro saeclorum nascitur ordo. Eine große, von Grund aus neue Ordnung der Zeiten wird geboren.

Iam redit et virgo, redeunt Saturnia regna.

Schon kehrt zurück auch die Jungfrau, kehren zurück die Regierungszeiten des Saturn.

Iam nova progenies caelo demittitur alto.

Schon wird eine neue Generation (neue Geburt) vom hohen Himmel herabgesandt.


Tu modo nascenti puero, quo ferrea primum

Du (beschütze) den gerade erst geborenen Knaben, mit dem die eiserne Menschheitszeit zum erstenmal

desinet ac toto surget gens aurea mundo, aufhören und über die ganze Welt die goldene (Menschheitszeit) (wie eine Sonne) aufgehen wird,

casta fave Lucina. beschütze ihn, keusche Lucina.


Incipe, parve puer, risu cognoscere matrem.

Beginne, kleiner Knabe, mit deinem Lächeln die Mutter zu erkennen.


Titus Livius, 59 v. – 17 n.Chr., Historiker und Schriftsteller


Die quinto victor in Capitolio epulaberis.

Am 5. Tag wirst du auf dem Kapitol dinieren.

(Maharbal, General der Reitertruppen, nach der Schlacht bei Cannae 216 v.Chr. zu Hannibal:)

Non omnia nimirum eidem di dedere:

Nicht alles fürwahr haben die Götter demselben gegeben:

vincere scis, Hannibal, victoria uti nescis.

zu siegen weißt du, Hannibal, den Sieg zu nutzen weißt du nicht.


Missus Hannibal in Hispaniam

Hannibal, der (von Carthago) nach Spanien geschickt worden war,

primo statim adventu omnem exercitum in se convertit: lenkte sofort bei seiner ersten Ankunft (die Aufmerksamkeit des) gesamten Heeres auf sich. 

Hamilcarem iuvenem redditum sibi veteres milites credere.

Die altgedienten Soldaten glaubten, dass der junge Hamilcar (Hannibals Vater) ihnen wiedergegeben worden wäre.


Albius Tibullus, 54 – 19 v.Chr., Elegien-Dichtung („Delia-Elegien“)



Divitias alius fulvo sibi congerat auro

Möge ein Anderer mit gelbem Gold Reichtümer für sich zusammenraffen

et teneat culti iugera multa soli,

und viele Joche bebauten Bodens besitzen,

quem labor adsiduus vicino terreat hoste,

den die ständige Maleste mit seinem Nachbarn (seinem) Feind nervt,

Martia cui somnos classica pulsa fugent:

dem die Trompetensignale des Mars, wenn sie (zur Volksversammlung auf dem Marsfeld oder zum Krieg) geblasen werden, den Schlaf vertreiben:

Me mea paupertas vita traducat inerti,

Mich trägt meine Armut mit einem einfachen Leben (sanft) hinüber,

dum meus adsiduo luceat igne focus.

solange mein Herd mit ununterrochenem Feuer leuchtet.


Sextus Propertius, 49 – 15 v.Chr., Elegien-Dichtung („Cynthia“)


Pacis Amor deus est, Amor ist ein Gott des Friedens,

pacem veneramur amantes.

den Frieden verehren wir, wenn wir lieben.


P. Ovidius Naso, 43 v. ‑ 17. n.Chr., Dichter, u.a Metamorphosen, Ars amatoria


Tempora mutantur, nos et mutamur in illis.

Die Zeiten ändern sich und wir ändern uns in / mit ihnen.


Aurea prima sata est aetas,

Das Goldene Zeitalter wurde als erstes gesät,

quae vindice nullo / sponte sua sine lege

das ohne Richter aus eigenem Antrieb ohne ein Gesetz

fidem rectumque colebat.

die (Gesetzes‑)Treue und das Rechte pflegte.


Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant.

Obgleich sie unter Wasser sind, versuchen sie (auch) unter Wasser (noch) böse zu schimpfen. (Über die Frösche)


Donec eris felix, multos numerabis amicos.

Solange du glücklich sein wirst, wirst du viele Freunde zählen.


Lucius Annaeus Seneca, 4v. ‑ 65 n.Chr., Senator und Philosoph



Facere docet philosophia, non dicere.

Zu handeln lehrt die Philosophie, nicht (nur) zu reden. 

Non enim vivere bonum est, sed bene vivere.

Denn nicht Leben (an sich) ist (etwas) Gutes, sondern gut zu leben.


Desinamus, quod voluimus, velle.

Lasst uns aufhören zu wollen, was wir gewollt haben.


Paratus exire sum et ideo fruar vita,

Ich bin bereit hinauszugehen und deshalb kann ich das Leben genießen,

quia, quam diu futurum hoc sit, non nimis pendeo.

weil, wie lange dies(was ist) sein wird, davon mache ich mich nicht allzu sehr abhängig.


Id ago, ut mihi instar totius vitae dies sit.

So lebe ich, dass mir (jeder) Tag so viel bedeutet wie das ganze Leben.


Repugnanti, volenti necessitas non est.

Nur für den, der sich sträubt, für den, der einwilligt, gibt es keinen Zwang. 


Bene mori est libenter mori.

Gut sterben ist willig sterben.



Öffentliche Formeln


Ave , Caesar , morituri  te  salutant .

Heil dir, Caesar, die sterben werden, grüßen dich.

 

SENATUS POPULUSQUE ROMANUS.

Senat und Volk von Rom.

 

Veto.  Ich verbiete (es). (Einspruchsformel der Volkstribunen)

 

Cum tacent, clamant.  Wenn sie schweigen, klagen sie an.


Gaius Plinius Caecilius Secundus, 62 ‑ 113 n.Chr. , 79 Ausbruch des Vesuv


Nubes oriebatur, Eine Wolke stieg empor,

cuius formam non alia magis arbor quam pinus expresserit.

deren Form kein anderer Baum mehr ausgedrückt hat als eine Pinie.

Nam longissimo velut trunco elata in altum

Denn nachdem sie wie von einem sehr langen Stamm herausgetragen worden war,

quibusdam ramis diffundebatur,

wurde sie in etliche Zweige auseinandergegossen,

credo, quia recenti spiritu evecta,

ich glaube, weil sie, nachdem sie (zunächst) durch den frischen Luftdruck herausgeführt worden war,

dein senescente eo destituta

danach, als sich dieser abschwächte, im Stich gelassen

aut etiam pondere suo victa

oder sogar von ihrem eigenen Gewicht besiegt worden war,

in latitudinem vanescebat.

sich in die Breite verflüchtigte,


C.Plinius Traiano Imperatori.

(Brief des Plinius aus Kleinasien/Türkei an Kaiser Trajan)

In iis, qui ad me tamquam Christiani

deferebantur, hunc sum secutus modum:

Bei denjenigen, die bei mir als Christen angezeigt wurden, habe ich folgendes Verfahren befolgt:

Interrogavi ipsos, an essent Christiani.

Ich habe sie selbst gefragt, ob sie Christen wären.

 Confitentes iterum ac tertio interrogavi sup- plicium minatus.

Wenn sie dies bekannten, habe ich sie ein zweites und drittes Mal

gefragt, wobei ich ihnen die Höchststrafe androhte.

Perseverantes duci iussi.

Wenn sie (trotzdem bei ihrem Bekenntnis) beharrten, habe ich sie abführen lassen.


Gaius Suetonius Tranquillus, 70 ‑ ca. 145 n.Chr., Biograph



Pecunia non olet. Geld stinkt nicht.   

Oderint, dum metuant.

Mögen sie (mich) hassen, solange sie (mich) nur fürchten.


Publius Cornelius Tacitus ‑ Senator und Schriftsteller, 56 ‑ 117 n.Chr.


Tradere sine ira et studio.

Darstellen ohne Zorn und Eifer (Voreingenommenheit)


Nero subdidit reos,

Nero stellte als Angeklagte/Schuldige (diejenigen) heraus,

quos per flagitia invisos vulgus Christianos appellabat.

die, durch Schändlichkeiten verhasst, das Volk "Christianer" nannte.

Auctor nominis eius Christus

Der Urheber dieses Namens, Christus,

Tiberio imperante per procuratorem Pontium Pilatum

war in der Regierungszeit des Tiberius durch den Procurator Pontius Pilatus

supplicio affectus erat.

mit der Todesstrafe belegt worden.


Marcus Fabius Quintilianus, 35 ‑ 100 n.Chr., Rhetorischer Schriftsteller



Corrumpi mores in scholis putant.

Man glaubt, dass in den Schulen die Sitten verdorben werden.



Marcus Valerius Martialis, 40 – 102 n.Chr., Klassiker des Epigramms



Semper pauper eris, si pauper es, Aemiliane. Immer wirst du arm sein, wenn du arm bist, Aemilianus.

Dantur opes nullis nunc nisi divitibus.

Gegeben werden Geldmittel jetzt keinen (Anderen) außer den Reichen.


Nuper erat medicus, nunc est vispillo Diaulus.

Quod vispillo facit, fecerat et medicus.

Früher war Diaulus Arzt, jetzt ist er Leichenträger/-räuber.

Was er als Leichenträger macht, hatte er auch als Arzt gemacht.


Cras te victurum, cras dicis, Postume, semper.

Morgen wirst du (richtig) leben, morgen sagst du, Postumus, immer.


Dic mihi, cras istud, Postume, quando venit.

Sag mir, das „morgen“ da, Postumus, wann kommt es?


Vulgata ‑ lateinische Übersetzung der Bibel ‑ geht in der heute kanonischen Form  auf den Gelehrten Hieronymus (347 ‑ 420 n.Chr.) zurück


In principio creavit Deus caelum et terram.

Im Anfang schuf Gott den Himmel und die Erde.


In principio erat verbum et verbum erat apud deum et deus erat verbum.

Im Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort.

Factum est autem in diebus illis,

Es geschah aber in jenen Tagen,

exiit edictum a Caesare Augusto,

(dass) ein Erlass herausging von dem Kaiser Augustus,

ut describeretur universus orbis.

dass der gesamte (Erd‑)kreis (datenmäßig) erfasst würde.

 

Gloria in excelsis Deo.

Ehre sei Gott in der Höhe.

 

Noli me tangere.

Rühr' mich nicht an.



Ego  sum  pastor  bonus .

Ich bin der gute Hirte.

 

Acta Apostolorum Apocrypha

Quo vadis, domine?

Wohin gehst Du, Herr?Flavius Valerius Constantinus Augustus ‑ Konstantin d.Gr., 285 ‑ 337 n.Chr.


Hoc signo vinces.

Mit diesem Zeichen wirst du siegen.


Aurelius Augustinus, 354 ‑ 430 n.Chr., Schriftsteller und Bischof


Et ecce audio vocem dicentis:

Und siehe, ich höre die Stimme (eines Menschen, der) spricht:

"Tolle, lege! Tolle, lege!" "Nimm und lies! Nimm und lies!"

Arripui, aperui et legi (codicem).

Ich habe (die Bibel) ergriffen, geöffnet und gelesen (Paulus, Rö‑Br 13,13).

(Aus der Autobiographie „Confessiones-Bekenntnisse“)

Roma locuta, causa finita.

Rom hat gesprochen, die Angelegenheit ist beendet.

Benedictus von Nursia, 529 Kloster Monte Cassino

Ora et Iabora. Bete und arbeite.

 

Wynfrith, genannt Bonifatius, 675 ‑ 755 n.Chr.


Unam esse sedem episcopatus decrevimus

in castello, quod dicitur Wirzaburg,

Wir haben entschieden, dass der eine Bischofssitz in dem Kastell sei,

das Wirzaburg gesprochen wird,

et alteram in oppido, quod nominatur Buraburg.

und der andere in der Stadt, die Buraburg genannt wird.



Einhart ‑ Berater und Biograph  von Karl dem Großen, 770 ‑ 840 n.Chr.



Vita Caroli Magni.

Das Leben Karls des Großen.

In cibo et potu temperans.

Im Essen und Trinken (war er) maßvoll.

Exercebatur equitando ac venando.

Er hielt sich fit durch Reiten und Jagen.


Susceptum est igitur adversus Saxones bellum, quod magna utrimque animositate gerebatur.

Es ist also gegen die Saxen ein Krieg unternommen worden, der auf beiden Seiten mit großer Feindschaft geführt wurde.


Colebat apud Romam

ecclesiam Petri apostoli.

Er verehrte in Rom die Kirche des Apostels Petrus.

 

Kirchliche Formeln



Habemus papam.  Wir haben (wieder) einen Papst.


Pax  vobiscum !  Friede (sei) mit Euch! 


Urbi et orbi.  Der Stadt und dem Erdkreis.


Religiöse Hymnen, 1000 ‑ 1200 n.Chr.


Salve, caput cruentatum,

Sei gegrüßt, o Haupt voll Blut,

totum spinis coronatum.

ganz mit Dornen gekrönt.


Media in vita nos iam in morte sumus.

Mitten wir im Leben sind von dem Tod umfangen.


Ave, verum corpus, natum

Sei gegrüßt, wahrer Leib (Christi), geboren

ex Maria virgine, aus Maria, der Jungfrau,

vere passum, immolatum

wahrlich (du hast) gelitten, (wurdest) geopfert

in cruce pro homine.

am Kreuz für den Menschen.


Stabat mater dolorosa iuxta crucem lacrimosa.

Es stand die Mutter schmerzerfüllt neben dem Kreuz tränenüberströmt.

 

Vagantenlieder ‑ "Carmina Burana ‑ um 1100 n,.Chr.


Purpuratum floret pratum, Purpurfarben blüht die Wiese,

sol serenat omnia.  die Sonne erhellt/erheitert alles.

 

Florebat olim studium, Einst blühte das Lernen,

nunc vertitur in taedium.  jetzt kehrt es sich in Frust.

 

In taberna quando sumus, Wenn wir in der Kneipe sind,

non curamus, quid sit humus.   kümmern wir uns nicht um (die) Land(‑Arbeit).



Bibit hera, bibit herus, bibit miles, bibit clerus, Es trinkt die Dame, es trinkt der Herr, es trinkt der Soldat, es trinkt der Geistliche,

bibit ille, bibit illa, bibit servus cum ancilla.

es trinkt jener, es trinkt jene, es trinkt der Butler mit der Putzfrau.

 

Nikolaus Kopernikus, Astronom, 1473 ‑ 1543 n.Chr.


De revolutionibus orbium caelestium 

Über die Umläufe / Laufbahnen der himmlischen Kreise




Martin Luther, Mönch, Professor, Reformator, 1483 ‑ 1546 n.Chr.


Miserabilis illa facies, quam proxime,

cum visitatorem agerem, vidi,

Jenes beklagenswerte Erscheinungsbild, das ich jüngst, als ich als Gutachter unterwegs war, gesehen habe,

me ad edendum hunc catechismum, simplissime et brevissime tractatum, coegit.

hat mich veranlasst, diesen Katechismus herauszugeben, der auf das einfachste und kürzeste formuliert ist.

 
Disputatio pro declaratione virtutis indulgentiarum.

(Einladung zur) Öffentliche(n) Aussprache betreffs der Erklärung der Gültigkeit der Ablassbriefe. (Titel der 95 Thesen – 31.Oktober 1517)

These 1:
„Dominus et magister noster Iesus Christus dicendo ,Penitentiam agite etc.' omnem vitam fidelium penitentiam esse voluit.”  
„ Da unser Herr und Meister Jesus Christus spricht: "Tut Buße" usw. (Matth. 4,17), hat er gewollt, dass das ganze Leben der Gläubigen Buße sein soll.“ 

 

Inschrift auf dem Sarkophag des Raffael (1483-1520) im Pantheon


ILLE  HIC  EST  RAPHAEL 

Hier (hic) liegt (est) jener (ille) Raphael,

TIMUIT  QUO  SOSPITE  VINCI  RERUM MAGNA  PARENS  ET  MORIENTE  MORI

von dem (quo), solange er lebte (sospite), die große Mutter (magna parens) der Dinge (rerum) gefürchtet hat (timuit) besiegt zu werden (vinci), und (et), wenn er stirbt / als er starb (moriente), (auch selbst) zu sterben (mori).


Inschrift auf der Grabplatte für Bernini (1598-1680) in Santa Maria Maggiore


IOHANNES LAURENTIUS BERNINI
DECUS ARTIUM ET URBIS                                                                                                 Johannes Laurentius Bernini / die Zierde der Künste und der Stadt

HIC HUMILITER QUIESCIT   

ruht hier demütig.


NOBILIS FAMILIA BERNINI

HIC RESURRECTIONEM EXSPECTAT

Die berühmte Familie Bernini erwartet hier die Auferstehung.

 

Kaiser Maximilian 1, regierte 1508 ‑1519


(Lateinisch ein Distichon, Hexameter plus Pentameter:)

Bella gerant alii, at tu, felix Austria, nube.

Andere mögen Kriege führen, aber du, glückliches Austria, heirate.

Nam quae Mars aliis, dat tibi diva Venus.

Denn was Anderen der Mars, das gibt dir die göttliche Venus.

 

Thomas Hobbes, englischer Philosoph, 1588-1679


Homo homini lupus. Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf.


Homo homini deus. Der Mensch ist dem Menschen ein Gott.


Gottfried Wilhelm Leibniz, vielseitiger Gelehrter und Forscher, 1646 – 1716,  schrieb teils deutsch, teils lateinisch, teils französisch

Itaque ante omnia constituendae essent motuum leges,

Daher müssten vor allem die Gesetze der Bewegungen festgestellt werden,

deinde revocando Physicam ad Mechanicam Danach, indem die Physik auf die Mechanik zurückgeführt wird,

ex observationibus eliciendae essent conclusiones practicae.

müssen aus den Beobachtungen praktische Schlussfolgerungen ermittelt werden.



Rene Descartes, Philosoph, 1596 ‑ 1650,

schrieb lateinisch und französisch


Cogito, ergo sum. Ich denke, also bin ich.

 

Das Erste Vatikanische Konzil ‑ 18. Juli 1870



Docemus et dogma esse definimus:

Wir lehren und legen es als Dogma fest:

Romanum Pontificem, dass der Römische Pontifex,

cum ex cathedra loquitur,

wenn er aus dem Lehrstuhl spricht,

infallibilitate pollere.

mit Unfehlbarkeit ausgestattet ist.

 

Asterix und Obelix


Vicus quidam a Gallis invictis habitatus

Ein gewisses Dorf, von unbesiegten Galliern bewohnt,

invasoribus resistere adhuc non desinit.

hört bis heute nicht auf, den Invasoren Widerstand zu leisten.

 

Asterix heros noster est, qui subiit haec pericula.

Asterix ist unser Held, der sich diesen Gefahren ausgesetzt hat.

Obelix inseparabilis Asterigis amicus est.

Obelix ist der unzertrennliche Freund des Asterix.

Munus eius est ingentes cippos comportare.

Dessen Amt ist es, ungeheuer große Steine zu tragen.

 


Internet‑Seite der Regierung Finnlands ‑ Juli 1999 n.Chr.


Finnia praesidentiam Unionis Europaeae Finnland hat die Präsidentschaft der Europäischen Union

senorum mensium a Germania Kalendis luliis accepit.

für sechs Monate von Deutschland Anfang Juli übernommen.



Lateinische Sahnestückchen A5.pdf